www.harlan-fidel.kulturserver.de

Bauplan


Inhalt

Warum selber bauen?
Bauanleitung
Materialien
Werkzeuge
Arbeitsschritte
Bericht über das Fidelprojekt an der Universität Bielefeld

Warum selber bauen?


Warum eine Fidel selberbauen, wenn man eine chinesische Violine für 50 Euro kaufen kann? Die Kosten für Werkzeuge und Material lägen schon höher. Geige, Bratsche oder Cello sind anerkannte und verbreitete Instrumente. Es gibt viele Lehrer und man kann in zahlreichen Amateurorchestern spielen. Warum also Fideln selber bauen? Ich versuche hier einige Antworten zugeben:

1. Selber bauen macht Spaß
Nachdem die ersten Brettchen verleimt sind, werden ihre Augen leuchten. Ihre Geduld wird belohnt. Nach jedem Arbeitschritt sehen Sie den Erfolg (oder auch manchmal den Misserfolg) ihrer Arbeit und bekommen einen Ansporn weiterzuarbeiten. Gemeinsam in der Gruppe zu arbeiten, bereitet das größte Vergnügen. Vielleicht finden Sie einen Handwerker, der Ihnen zeigen kann, wie man die verschiedenen Werkzeuge handhabt. Nur wenn Sie ein echter Eigenbrödler sind, mögen Sie in den Keller hinuntergehen, allein arbeiten und irgendwann mit einer neuen Fidel zurückkehren.

2. Fähigkeiten entdecken
Sägen, bohren, hobeln, feilen, schleifen, polieren, lackieren sind heutzutage für die meisten Menschen ganz neue Tätigkeiten. Aber mit ein bisschen Übung können beinahe alle erlernen, die Werkzeuge zu gebrauchen. Das ist ein großes Programm aber die entsprechende Entdeckung der eigenen Fähigkeiten ist mindestens ebenso beeindruckend.

3. Fidelspielen ist leicht
Verglichen mit der Violine ist die Körperhaltung viel natürlicher. Die Quart-Terz-Stimmung vereinfacht die Griffweise der linken Hand. Außerdem hat die Fidel Bünde. Schnell folgen daraus Erfolgserlebnisse.

4.Weitere Vorteile
Die Fidel ist für den Selbstbau geplant. Die robuste Konstruktion verhindert einen ehrfürchtigen, ängstlichen und vorsichtigen Umgang mit dem Instrument. Gleichzeitig ist der Spieler vertrauter mit dem selbstgebauten Instrument und kann eine natürlichere entmystifizierte Beziehung entwickeln. Die Bünde ermöglichen, die Fidel wie ein Zupfinstrument zu spielen. Es ist einfach von der Sopran-Fidel zur Tenor-Fidel zu wechseln, da diese eine Oktave tiefer gestimmt ist. Die Fidel ist für vielerlei musikalische Stile und Epochen geeignet.

5. Es fehlt an Fideln
Es ist schwierig eine Fidel zu kaufen. Heutzutage werden die Instrumente nicht mehr produziert und alte Instrumente sind kaum zu finden. Auch wenn man glücklicherweise ein altes Instrument erworben hat, ist es häufig in einem schlechten Zustand. Hier auf dieser Internetseite wollen wir Ihnen gänzlich alle Informationen geben, um ein gutes Instrument zu bauen oder ein altes zu verbessern.

6. Musikpädagigische Projekte
"Jede Musikschule, die schließen muss, ist ein Risiko für die innere Sicherheit!" (Otto Schily) Was wäre, wenn andersherum jeder Schüler seine Fidel selber baute und darauf spielte? Tatsächlich haben schon einige enthusiastische Musiklehrer dieses Projekt erfolgreich in die Tat umgesetzt. Wir sammeln Berichte und Interviews für die Veröffentlichung auf dieser Internetseite.