Die STH Pumpe ist eine eigene Pumpenentwicklung, die zum Ziel hat das Medium schonend und naturrichtig zu fördern.
Eigene Handwerkliche Ausführung und 3D CAD Konstruktion einer kleineren STH Pumpe. 3D CAD Zeichnung davon links.
CAD Konstruktion der STH Pumpe, wie sie  in der Belebula eingesetzt wird.
Friktions- Kreisel- Schrauben-Pumpe   =>   STH Pumpe  (Schauberger- Tesla- Hediger - Pumpe)

Beschreibung:
Bei dem Projekt handelt es sich um die Weiterentwicklung einer neuartigen, naturrichtig ausgelegten Pumpenkonstruktion.
Im Unterschied zu den herkömmlichen Pumpen fördert diese das Wasser schonend und mit dem Effekt, das Wasser qualitativ  zu verbessern oder zumindest nicht massiv zu schädigen.
Als Vorbild für die STH Pumpe dienten die Erkenntnisse von V. Schauberger zur Mediumsführung und die praktischen Lösungen von N. Tesla zu andersartigen Pumpverfahren (Teslapumpe).
Das STH Pumpverfahren kombiniert die Wirkprinzipien einer Friktions-, Schrauben- und Kreiselpumpe.
Zahlreiche Funktionmodelle sind vorhanden und zum Teil im Einsatz.

Projekt:
Die Hauptaufgabe des Projekts besteht darin, ein geeignetes Herstellungsverfahren für den Pumpenrotor zu finden oder zu entwickeln.
Mit diesem Verfahren müssen verschiedene Rotoren zu Testzwecken gebaut werden und deren Wirkung ín der Pumpe folgendermaßen untersucht werden:
Volumenstrom und Druckhöhe im Bezug auf die Eingangsleistung
Wirkungsgradmessung
Energetische Wasseruntersuchungen ( z.B. Biophotonenabstrahlung)
Qualitative Wassertests (z.B. bildgebende Verfahren)
Passende Komponenten, Motor- und Gehäuselösungen finden.

Ziele:
Geeignetes und günstiges Herstellungsverfahren für die Rotoren einsetzbar haben
Beste Rotorform entwickeln.
Passende Gehäuse- und Antriebslösungen entwickeln.
Aussagekräftige Messungen aufweisen können.
Eigene Handwerkliche Ausführung einer STH Pumpe für die Belebula
Erstes Funktionsmodell als 3D CAD Schnittzeichnung
WISSENSCHAFT
INTRO
KUNST
E-MAIL
HOME
VITA
LINKS
IMPRESSUM
SPIRITUALITÄT
TECHNOLOGIE
ZURÜCK